Skip to main content
  • Präzisionsgewehr


  • Pistole


  • Wurfscheibe

  • Selbstladebüchse

  • Fallscheibe

  • Revolver

  • Luftgewehr

  • Medien

  • Aktuelle Diskussion über eine Verschärfung des Waffenrechts

  • Kleinkaliber

  • Schützenhaus

  • Perkussion

  • Archiv

Fallscheibe

Unser im Jahr 2016 fertiggestellter 25m-Fallscheibenstand wird für eine Vielzahl von Disziplinen verwendet werden. Ausgestattet ist der Stand mit zwei Fallscheibenanlagen der Firma Hack Stahlziele.

Kurzwaffen und Langwaffen (Büchse und Flinte)

Das Fallscheibenschießen ist eine Schießsportdisziplin des Bundes Deutscher Sportschützen (BDS) bei der unter Zeitdruck auf Stahlplatten geschossen wird, die bei einem Treffer umfallen. Die Disziplin wird für Kurzwaffen und Langwaffen (Büchse und Flinte) angeboten.

Auf 25m werden Kurzwaffe im Klein- und Großkaliber geschossen. Auch halbautomatische Kleinkaliber-Langwaffen und Langwaffen für Kurzwaffen-Patronenmunition sind möglich. Auf 15m kann mit halbautomatischen Flinten, Repetierflinten und Bockflinten bis Kaliber 12 geschossen werden. 

Es wird auf eine Entfernung von 25 Meter (Kurz- und Langwaffen) bzw. 15 Meter (halbautomatischen Flinten, Repetierflinten und Bockflinten bis Kaliber 12) geschossen. Der Schütze hat jeweils eine Anlage vor sich, in der fünf runde Stahlplatten aufgestellt sind. Wenn diese getroffen werden, fallen sie um und verschwinden aus dem Sichtfeld des Schützen. Flinten werden mit Schrot geschossen. Der elektronische Timer misst die Zeit vom akustischen Startsignal bis zur letzten Schussabgabe. Je nach eingesetzter Waffe darf eine unterschiedliche Anzahl an Schüssen pro Durchgang abgegeben werden. Der Durchgang ist beendet, sobald alle fünf Platten umgeworfen wurden oder die maximale Anzahl an Schüssen abgegeben wurde. Stehengebliebene Platten zählen als Fehler und geben Strafzeit.

Bockdoppelflinten dürfen ab 16 Jahren geschossen werden. Der Erwerb ist ab 18 Jahren mit eigener Waffensitzkarte möglich. Selbstladeflinten und Vorderschaftrepetierflinten dürfen erst ab 18 Jahren geschossen werden. Der Erwerb ist ab 25 Jahren mit eigener Waffensitzkarte möglich.

Wir verfügen über mehrere Vereinsflinten mit und ohne Optischer Visierung, die zum Training zur Verfügung stehen.

Nach oben